Direkt in der Tourismusinfo Tannheim findet sich Tanni’s Kinderparadies sowie der Kletter- und Bouldertreff. Nicht nur bei schlechtem Wetter lohnt sich der Besuch für Groß und Klein, wie unser Redakteur ausprobiert hat.

Die Wolken hängen tief und grau über dem ansonsten wunderschönen Tannheimer Tal. Obwohl noch alles im Zeichen der zu Ende gehenden Skisaison steht, zieht es uns heute nicht auf die Piste, sondern: ins Warme. Nur wenige Gehminuten von den Tannheimer Bergbahnen am Neunerköpfle entfernt, befinden sich nämlich der Kletter- und Bouldertreff sowie Tanni’s Kinderparadies. Für uns als Familie ist das eine perfekte Kombination. Mein Sohn (8 Jahre) und ich gehen leidenschaftlich gerne klettern. Er im Toprope und ich im Vorstieg. Während wir heute also die 250 Quadratmeter große Kletterfläche ausprobieren wollen, kann sich meine Tochter (4 Jahre) in Tanni’s Kinderparadies austoben und für meine Frau ergibt sich endlich die Gelegenheit, ausgiebig zu lesen. Somit ist für alle gesorgt.

Sieben Kletterrouten wollen erobert werden
Als wir Männer den Kletterbereich betreten, sind wir beeindruckt. Nicht nur dass alles hell und sauber und damit sehr einladend wirkt, es gibt hier auch wirklich einige Herausforderungen. ­Sieben Kletterrouten wollen erobert werden – von kinderleicht (3), bis anspruchsvoll (7+). Aber das Beste: Wir können gleichzeitig klettern. Denn auch wer hier ohne Partner kommt, braucht dank der Selbstsicherungsgeräte nicht auf das Klettern an den fast acht Meter hohen Wänden zu verzichten. Während mein Sohn sofort loslegt, taste ich mich noch etwas zögerlich an die erste Route heran. Zum einen hat sie einen Überhang, zum anderen klettere ich zum ersten Mal mit Selbstsicherungsgerät. Deshalb kostet es mich ein wenig Überwindung. Die Skepsis verfliegt allerdings schnell, als ich mich von ganz oben abseile. Funktioniert einwandfrei. Von da an probiere ich immer neue Varianten, bis mir die Puste ausgeht.

Angst vorm Fallen brauche ich nicht zu haben
Zum Abschluss vergnügen wir uns in dem 170 Quadratmeter großen Boulderbereich. Hier geht es bis zu vier Meter nach oben und 40 Boulder warten darauf, gemeistert zu werden. Die Schwierigkeitsgrade reichen von einer einfachen 3 bis zu 9+, somit finden auch sehr Geübte hier noch Herausforderungen. Obwohl ich kaum Bouldererfahrung habe, wage ich mich an einige der leichteren Routen heran. Angst vorm Fallen brauche ich nicht zu haben, denn die ganze Halle ist mit 30 cm dicken Weichbodenmatten ausgelegt. Ebenso finden sich ein Campusboard, Hangelkugeln und Ringe für professionelles Krafttraining. Gute Kletterer können hier oben also zweifelsohne viele Stunden verbringen.
Nachdem uns aber die Puste ausgegangen ist, beschließen wir, die Frauen im Kinderparadies zu besuchen.

Alles, was man zum Austoben braucht
Und es ist wahrlich ein Spielparadies. Der riesige Indoorspielplatz bietet alles, was man zum Austoben braucht. Auf 350 Quadratmetern gibt es eine Hängebrücke, Rampen, Jumper-Decks, Drehtüren und Bungee-Schlangen, eine Plexiglasröhre in luftiger Höhe zum Durchkrabbeln und eine 17 Meter lange Wellenrutsche. Und auch für die ganz Kleinen gibt es einen geschützten Bereich mit Wippe, Sitztieren oder einer Regenbogenbrücke.

Die Großen tanken Kraft
Während mein Sohn sofort in dem Gewirr an Klettermöglichkeiten verschwindet, setze ich mich zu meiner Frau an einen der zahlreichen Tische, die in gutem Abstand vom Geschehen stehen. Ich nehme mir eines der vielen ausliegenden Magazine, und beginne, zu lesen. Und mir fällt auf, wie angenehm ruhig es ist. Obwohl nur wenige Meter von uns entfernt gerannt, gesprungen und geklettert wird, kommen auch wir auf unsere Kosten und können einfach einmal Ausspannen. Während die Kleinen sich also auspowern, sammeln die Großen Kraft.

Die Zeit verging wie im Flug
Irgendwann schauen wir dann auf die Uhr und sind erstaunt. Wir sind schon über drei Stunden da. Die Zeit ist wie im Flug vorbeigegangen. Vor uns stehen hechelnde, müde Kinder, die aber trotzdem begeistert erzählen, was sie alles gemacht haben. Als wir wenig später vom Parkplatz fahren, ist unsere Tochter schon eingeschlafen. Und wir sind uns sicher: Wir kommen wieder, ganz bestimmt.

Kontaktdaten:
Tourismusverband Tannheimer Tal
Vilsalpseestr. 1 | 6675 Tannheim
Tel. +43 56 75/62 20-31
info@tannheimertal.com
www.bouldertreff.tirol
www.kinderparadies.tirol